Aufruf zu einer Vélorution

Für alle Fahrradfreunde steigt vom 7. bis zum 10. Juli in Toulouse der Höhepunkt des ganzen Jahres: Die Vélorution Universelle.

Vélorution, zusammengesetzt aus den Wörtern vélo (französisch für Fahrrad) und révolution ist eine Bewegung, die sich seit 2000 auf verschiedenste Weise und an unterschiedlichen Orten für eine fahrradfreundlichere Welt einsetzt. In Frankreich, wo das Fahrrad ein immer beliebteres Verkehrsmittel wird, wollen die Fahrradfans gleichzeitig gegen die Bevorzugung von Autos und Motorrädern im Straßenverkehr protestieren und die Politiker dazu zu bewegen, den Fahrrädern mehr Gewicht zu Verleihen. Denn Radfahren schont die Ressourcen und ist gleichzeitig eine tolle Alternative eine Stadt auf umweltschonende und natürliche Weise zu entdecken.

In diesem Sinne machen sich seit 2009 jedes Jahr Fahrradliebhaber aus Frankreich und ganz Europa auf den Weg, um ihrem Ziel mehr Ausdruck zu verleihen, eine neue Stadt auf zwei Rädern zu erkunden und die Menschen mit ihrer Stimmung mitzureißen. Die Vélorution Universelle ist eine Critical Mass Demonstration mit vielen Diskussionsrunden und fröhlichem Beisammensein an den Abenden. Nach unter anderem Paris, Marseille und Brüssel ist dieses Jahr Toulouse an der Reihe.

Zum Auftakt der Veranstaltung am 7. Juli geht es auf eine historische Stadttour durch Toulouse, bei der man die archäologische Vielfalt der Stadt – natürlich auf zwei Rädern – entdecken kann. Für diese sollte man sich auf jeden Fall anmelden. An den folgenden Tagen finden weitere Radtouren, gemeinsame Mahlzeiten, Diskussionsrunden und bunte Abende statt.
Die Teilnahme an der Vélorution Universelle ist umsonst und es werden vegetarische und vegane Mahlzeiten verteilt, für die man so viel zahlt, wie man kann oder will. So ermöglicht die Bewegung es möglichst vielen an diesem einzigartigen Event teilzunehmen.
Für besonders motivierte Radfahrer gibt es auch Gruppen, die in der Bretagne, Paris oder anderen Orten starten und mit dem Fahrrad nach Toulouse fahren.

Für alle Interessierten gibt es hier weitere Infos zum Programm, zu den Unterkünften und den Link zur Anmeldung.

Für Fahrradfans, die lieber in kleinen Gruppen unterwegs sind, haben wir hier noch andere Vorschläge für die nächste Radtour.

Annabell Mensing