Bavarois aux fraises

Was wäre die französische Küche ohne ihre vielen fantasievollen und kalorienreichen Dessert-Kreationen? Einer unserer Favoriten ist die “Bavarois”, eine feste Crème, die in unterschiedlichen Varianten mit oder ohne Früchten zubereitet wird. Hier ein ganz traditionelles Rezept mit Erdbeeren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Kühlzeit: 5,5 Stunden

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 800 g frische oder tiefgefrorene Erdbeeren
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 kleiner Bund frische Pfefferminze
  • 6-10 Blätter Gelatine (je nach Packungsanleitung, für mind. 500 ml Flüssigkeit) bzw. Agar-Agar

Zubereitung

1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

2. Die Beeren evtl. auftauen lassen. 500 Gramm Beeren mit dem Zucker und Zitronensaft in einer großen Schüssel pürieren. 1/3 der Fruchtmasse in einem Topf langsam erwärmen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, sorgfältig auspressen und Blatt für Blatt in den Topf mit dem Fruchtmus geben und unterrühren. Die gelierte Fruchtmasse zurück in die Schüssel mit den restlichen Früchte geben und gut vermischen.

3. Die Sahne sehr steif schlagen und ganz langsam und vorsichtig unter die Fruchtmasse heben.

4. Eine Springform mit Backpapier auslegen und mit der Fruchtmasse füllen. Im Kühlschrank mindestens 8 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen, bis sie fest geworden ist.

5. Die Soße vorbereiten: Die restlichen Beeren pürieren und mit einem Holzlöffel durch ein feines Sieb pressen. Die Pfefferminzblätter von den Stilen lösen, waschen und trocknen. 4 schöne Blätter zur Seite legen. Die restlichen Minzblätter sehr klein schneiden und unter die Erdbeersoße mischen.

6. Die fest gewordene Fruchtmasse aus dem Kühlschrank nehmen, auf einen Teller stürzen und die Springform entfernen. Den Kuchen in 4 Stücke teilen und mit der Soße und den restlichen Minzblättern anrichten.

Tipp:
Damit die Sahne richtig fest wird, sollte sie, sowie die beim Schlagen verwendeten Utensilien, so kalt wie möglich sein. Am besten legt ihr die Schüssel und den Rührbesen mindestens eine halbe Stunde vor dem Schlagen ins Gefrierfach und nehmt die Sahne erst unmittelbar vor dem Schlagen aus dem Kühlschrank.

“Schlanke” Variante:
Wer auf seine Figur achten möchte, kann die Schlagsahne durch Magerquark oder festen Joghurt ersetzen.

Vegane Variante:
Auch Veganer müssen auf die leckere Bavarois nicht verzichten. Einfach die Schlagsahne durch Sojasahne und die Gelatine durch Agar-Agar ersetzen. Schmeckt genauso lecker!

Bon appétit!