“Café solidaire” in Frankreich, ein schönes Beispiel für Solidarität

Die Tradition stammt ursprünglich aus Neapel und ist seit 2013 auch in Frankreich bekannt. Mittlerweile zählt sie mehr als 40.000 Fans in den sozialen Netzwerken. Die in Marseille ins Leben gerufene solidarische Initiative verbreitet sich schnell in ganz Frankreich.

Das Prinzip ist einfach:
Man bestellt 2 Tassen Kaffee: eine für sich selbst und eine weitere für jemand anderen …. eine unbekannte Person, der man sicher nie begegnen wird! Für diese freundliche Geste gegenüber anderen, reicht es einen Kaffee mehr zu bestellen.

Wer kann einen solidarischen Kaffee genießen?
Jedermann, vom Obdachlosen über den armen Studenten bis hin zu Frau Irgendwer, die Lust auf eine kleine Kaffee-Pause haben, jeder kann dieses Geschenk annehmen. Natürlich kann auch jeder einen Kaffee verschenken!

Wann wird es solidarische Cafés in Paris geben?
Derzeit gibt noch kein Pariser Café mit dem Label “Café solidaire”, doch das Prinzip, das einige Cafés in den Vierteln bereits praktizieren, wird sich schnell weiter verbreiten. Mittlerweile gibt es in Frankreich rund vierzig Cafés mit diesem Label. Verschiedene andere Geschäfte, wie Bäckereien, Gemüseläden oder Bistros, haben sich von allein schon länger zu diesem solidarischen Verhalten entschlossen…

Mehr als nur einen Kaffee trinken, sondern auch soziale Kontakte schließen.

Dieses Verhalten erlaubt:
- Jedem mit einer einfachen Geste sein Entgegenkommen zu zeigen.
- Die lokalen Geschäfte zu unterstützen, indem man ihnen ermöglicht im eigenen Laden soziale Kontakte zu pflegen.
- Jedem und auch jedem Geschäftsmann sich im Alltag für andere einzusetzen.
- Freundlichere Städte mit mehr Mitgefühl für andere zu schaffen.
- Sich für die Entwicklung der lokalen Wirtschaft und das Teilen zu engagieren.
- Einen direkten sozialen, sichtbaren und sympathischen Einfluss zu fördern:

+ 1.000 Einrichtungen sind bereit mitzumachen
+ 3.000 Fans in jedem Ort wollen das Konzept verbreiten
+ 3 Städte übernehmen das Modell von Marseille
+ 40.000 Fans auf den Seiten von “Café suspendu” in Frankreich

Der Verein “Café suspendu” erklärt Cafés, Hotel-Restaurants und Freiwilligen das einfache Verfahren, damit sie das Konzept verbreiten und es auf lokaler Ebene umsetzen können.

Für alle, die Lust bekommen haben, mit einer Gruppe das etwas andere Paris zu entdecken, können auf unserer 5-tägigen geführten Städtereise Im Herzen von Paris die Hauptstadt mal aus einem anderen Blickwinkel erkunden.