CitéGreen – Für die Umwelt und die Gesundheit

Wir alle wissen, dass der Verkehr einer der größten Energiefresser unserer Zeit ist und damit zu einem beachtlichen Teil zum Klimawandel beiträgt. In der Europäischen Union entfällt rund ein Viertel des Energieverbrauchs auf den Transport auf den Straßen, Schienen und Gewässern. Ebenfalls kein Geheimnis ist, dass das Auto das Transportmittel Nr. 1 ist und öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad oder die eigenen zwei Beine nur einen geringen Teil unserer Fortbewegung ausmachen. Dabei könnten wir – gerade in den Großstädten – oft sogar Zeit sparen, wenn wir hin und wieder auf das Auto verzichten würden. Ganz zu schweigen davon, dass es unserer Gesundheit extrem gut täte, wenn wir unseren täglichen Arbeitsweg oder andere kürzere Strecken mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen würden.

In Frankreich wurde deshalb kürzlich eine Initiative gestartet, um die Bürger zu einer energiesparenderen und aktiveren Art der Fortbewegung zu motivieren. Mit der Aktion CitéGreen können Teilnehmer sämtliche Strecken aufzeichnen lassen, die sie zu Fuß, mit dem Fahrrad und in einigen Städten sogar mit dem ÖPNV zurücklegen, und nachverfolgen, wie viele Kalorien sie verbraucht und wie viel CO2 sie dadurch eingespart haben. Um mitzumachen, lädt man einfach die Gratis-App „Moves“ (erhältlich für iPhone und Android) auf sein Smartphone herunter und trägt dieses einfach den ganzen Tag mit sich herum. Die App zeichnet automatisch alle Schritte und Strecken mit dem Rad und öffentlichen Verkehrsmitteln auf. So kann man am Ende des Tages nachvollziehen, wo man sich aufgehalten hat, welche Strecken man zurückgelegt hat und was man damit für seine Gesundheit und die Umwelt getan hat. Die Aktion zielt darauf ab, das Bewusstsein der Teilnehmer dafür zu schärfen, wie sie sich im Alltag bewegen und Anreize zu schaffen, nach und nach auf gesündere und umweltfreundlichere Transportmittel umzusteigen.

In Paris können Teilnehmer ihren CitéGreen-Account außerdem mit ihrem Vélib-Abo verbinden, damit alle Strecken, die mit einem Vélib-Fahrrad zurückgelegt werden, ebenfalls aufgezeichnet werden.
Vélib ein öffentliches Fahrradverleih-System in Paris. In der ganzen Stadt sind Leihstationen verteilt, an denen man sich Fahrräder ausleihen kann, die man anschließend wieder an jeder beliebigen Station in Paris zurückgeben kann. Wer regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann ein Jahres-Abo abschließen; für Besucher und Kurzentschlossene sind 1- oder 7-Tagestickets erhältlich. Wer ein Abo abgeschlossen oder ein Kurzzeitticket erworben hat, kann sich im entsprechenden Zeitraum beliebig oft ein Fahrrad ausleihen. Die ersten 30 oder 45 Minuten jeder Fahrt sind gratis, jede weitere halbe Stunde ist dann kostenpflichtig.

Mit der Kombination CitéGreen und Vélib möchte die Stadt Paris gleichzeitig einen Anreiz und die passende Infrastruktur schaffen, um den Umstieg aufs Fahrrad zu fördern, den Parisern einen gesünderen Lebensstil zu ermöglichen und die Stadt grüner zu machen.

Quellen:
eurostat
www.citegreen.com
www.vélib.paris