Reisen 2.0 : Zwischen Bergen und Meer

Teil 3 unseres Berichts über die authentischen Seiten Frankreichs

Dieses Mal wollen wir euch an einen ganz besonderen Ort mitnehmen, der zwischen Bergen und Meer für jeden etwas zu bieten hat. In Prades, an den Ausläufern des Canigou Berges, des heiligen Berges der Katalanen, könnt ihr ein reiches Kulturerbe, eine wunderschöne Landschaft und die katalonische Kultur hautnah erleben.

Auch wenn es archäologische Nachweise gibt, dass Prades bereits in der Antike bevölkert war, ging die Kleinstadt in Katalonien erst mit der Reise von Karl dem Großen durch die Pyrenäen offiziell in die Geschichte ein und erfuhr seit dem späten Mittelalter ein rasantes Wachstum. Die alte Kirche Saint-Pierre de Prades mitten im Zentrum ist während des gesamten 17. Jahrhunderts erbaut worden, damit sie sich uns heute in all seiner Pracht und mit all seinen Mysterien präsentiert. Das etwas dunkel wirkende Äußere steht im Kontrast zu der farbenfrohen Innendekoration und dem wohl berühmtesten barocken Altaraufsatz Frankreichs. Bedeutende Künstler wie Gustave Violet haben sich in Prades niedergelassen und viele Intellektuelle, wie der Dichter Joan Alavedra, haben hier im 20. Jahrhundert einen Zufluchtsort vor Krieg und Leid gefunden. Der Bekannteste von ihnen ist wohl der spanische Musiker Pablo Casals, nachdem das jährliche Musikfestival von Prades benannt wurde. Hier können Groß und Klein den großen Stücken der klassischen Musik lauschen und auch unbekanntere klassische sowie zeitgenössische Musik entdecken.

Im Herzen der katalonischen Pyrenäen gelegen könnt ihr in Prades in diese lebendige und bunte Lebensart eintauchen. Die traditionelle Sprache wird hier noch von vielen Bewohnern beherrscht und zahlreiche Feste und Tänze lassen die Traditionen nicht in Vergessenheit geraten: Das Fest Els Gegants kommt schon aus dem Mittelalter und ähnelt heute sehr dem Karneval. Die Géants de Catalogne, die Riesen aus Katalonien, sind riesige Figuren aus Holz, die auf dem Rücken oder auf dem Kopf getragen werden. Diese Figuren sind wichtige katalonische Persönlichkeiten und werden mit einer Saradane gefeiert. La Saradana ist ein traditioneller katalonischer Tanz, bei dem sich alle im Kreis tanzend bei den Händen halten. Oft beteiligt sich daran das gesamte Dorf von Jung bis Alt. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten werden hier ganz großgeschrieben: In Prades und der Umgebung gibt es viele Obstgärten mit herrlichen Früchten und es wird eine reiche Auswahl an Bioprodukten angebaut. Die Küche ist bunt und oft sehr scharf und dank der Nähe zum Meer sind auch viele Fischspezialitäten typisch für die Region. Auch die ausgefallenen Desserts solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Jeden Dienstag findet auf dem Platz der Republik ein lebendiger Markt statt, bei dem ihr auf den herrlich duftenden Ständen die gesamten Spezialitäten sowie frisches, regionales Obst bestaunen könnt. Hier gibt es alles was das Herz begehrt: Frisches Brot, Käse, Honig, Gebäck, Kräuter und vieles mehr. Im Sommer findet jeden Freitag ein Nachtmarkt statt, der ein wahres Fest für alle Bewohner ist.

Von Prades aus habt ihr einen herrlichen Blick auf den Canigou Berg, ein echtes Wahrzeichen der Region und beliebtes Ziel für kurze Wanderungen für Anfänger oder lange Strecken für Fortgeschrittene. Mit einer Höhe von 2.784m könnt ihr auf dem Gipfel einzigartige Momente und weite Ausblicke bis ans Mittelmeer genießen. Für alle, die sich von einem anstrengenden Wandertag mit vielen Eindrücken erholen möchten, ist ein Tag am Meer genau die richtige Idee! In weniger als einer Stunde mit dem Auto erreicht man schon die herrlichen Strände von Perpignan, die zum Sonnenbaden und Schwimmen einladen. In einem der sechs Naturschutzgebiete der Umgebung kann, wer es etwas ruhiger mag, die Natur in vollen Zügen genießen und die vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten beobachten.

Ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie, wir finden, dass es in diesem Urlaubsparadies in Südfrankreich für jeden etwas zu erleben gibt!

http://www.prades-tourisme.fr/

http://prades-festival-casals.com/