Revoir Paris

Ausstellung in der Cité de l’architecture et du patrimoine

Wie sah Paris vor 200 Jahren aus und wie könnte sich die Stadt in den nächsten 200 Jahren entwickeln? Dieser Frage ist eine temporäre Ausstellung im Pariser Architekturmuseum Cité de l’Architecture et du Patrimoine gewidmet. Die Ausstellung „Revoir Paris“ der Künstler François Schuiten und Benoît Peeters zeigt, wie sich die Metropole in den letzten zwei Jahrhunderten verändert hat. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Einflüssen von Georges-Eugène Haussmann, der im 19. Jahrhundert das Pariser Stadtbild mit breitangelegten Boulevards und Plätzen grundlegend revolutionierte. Gleichzeitig spielen die Macher mit den Visionen aus ihrer berühmten Comic-Reihe „Les Cités Obscures“ (deutsch: Die geheimnisvollen Städte) und inszenieren hypothetische Zukunftsszenarien für die Stadt.

Die insgesamt 7 Teilbereiche der Ausstellung befassen sich mit den Themen Haussmann, Pariser Weltausstellungen, Mobilität, vertikale Stadt, Paris und Umland, Utopie und Weltstadt. Herzstück von Revoir Paris ist ein interaktiver Bildschirm mit 3D-Projektion, auf dem die Besucher die Besucher die Entwicklung von Paris nachverfolgen, Gebäude entstehen und verschwinden lassen und sich so auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und fiktive Zukunft der Stadt begeben können.

Revoir Paris ist noch bis zum 9. März 2015 in der temporären Ausstellung der Cité de l’Architecture et du Patrimoine zu sehen. Der Eintritt kostet 5 Euro (3 Euro ermäßigt). Falls Ihr in den nächsten Wochen einen Paris-Aufenthalt plant, solltet Ihr Euch diese architektonische Zeitreise auf keinen Fall entgehen lassen!

Adresse:
1, Place du Trocadéro et du 11 novembre
75016 Paris (16. Arrondissement)
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr, Sa, So von 11 – 19 Uhr & Do von 11 – 21 Uhr (dienstags geschlossen)