Tarte courgettes-chèvre

Neben vielen anderen Köstlichkeiten ist die französische Küche für ihre leckeren herzhaften Tartes bekannt – angefangenen bei der berühmten Quiche Lorraine, einem runden Mürbeteigkuchen mit Speck, Eiern und Crème fraîche, bis hin zu Blätterteig-, Hefeteig- oder anderen kreativen Teigvaritationen gefüllt mit allem, was die Küche so hergibt – ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch.
Das folgende Rezept gehört zu unseren persönlichen Tarte-Favoriten, eine Variante mit Parmesan-Mürbeteig, frischen Zucchinis und Schafskäse aus dem Süden Frankreichs. Bon appétit!

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Gehzeit für den Teig: mind. 1 Stunde
Backzeit: 30 Minuten

Ergibt 6 Portionen

Zutaten:

Für den Parmesan-Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 50 g Parmesan
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Füllung

  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 1 Rolle Ziegenkäse (200 gr)
  • 4 Eier
  • 15 cl Crème fraîche
  • 1 mittelgroße Knoblauchzehe (gepresst)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für den Parmesan-Mürbeteig
Den Parmesan reiben und mit dem Mehl, einer guten Prise Salz und etwas Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Den Teig kräftig mit den Händen kneten, bis eine krümelige Masse ensteht.
Das Ei hinzugeben und den Teig solange weiter kneten, bis eine homogene Masse ensteht, die sich zu einer Kugel formen lässt. Der Teig sollte nicht übermäßig bearbeitet werden. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung
Den Backofen auf 190°C vorheizen.
Die Zucchini waschen, beide Enden abschneiden und die Zucchini in 1 cm breite Scheiben schneiden.
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Zucchini max. 3 Minuten darin kochen (oder max. 5 Minuten im Dampf garen). Gut abtropfen lassen.
Die Enden der Ziegenkäserolle abschneiden und den restlichen Käse in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Den Parmesan-Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, gleichmäßig ausrollen und eine Quiche-Form damit auslegen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit er beim Backen keine Blasen wirft.
Den Teig zunächst mit den Käsescheiben und dann mit den heißen Zucchinischeiben belegen.
Die Eier mit einer Gabel schaumig schlagen und die Crème fraîche untermischen. Gut verrühren und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
Die Eicrème über der Tarte verteilen und diese ca. 30 Minuten auf unterster Schiene backen. Die Tarte kann heiß oder lauwarm, aber auch kalt als Vorspeise oder Snack zwischendurch serviert werden.

Tipp: Um der Tarte eine besondere Sommernote zu verleihen, könnt Ihr ein paar fein gehackte Minzblätter unter die Eicreme mischen.

Bon appétit!