Yoga-Gruppe in der Provence

Was ist Yoga?

Weil unsere Yoga-Reisen großen Zuspruch erfahren, wollen wir heute einmal der Frage nachgehen, was Yoga eigentlich genau ist.
Viele halten Yoga (eingedeutscht „Joga“) einfach für lustige Verrenkungen mit Tiernamen. Tatsächlich steckt in den Übungen viel mehr – und es steckt auch mehr dahinter: Eine Jahrtausende alte Geschichte.

Die Wurzeln des Yogas, bzw. der Yoga-Philosphie, liegen in Indien – inspiriert vom Hinduismus und Teilen des Buddhismus.
Diese Frage ist im Grunde nicht ohne weiteres zu beantworten, da es so viele verschiedene Erfahrungen, Yoga Stile und Schulen im Yoga gibt, dass jeder Mensch eine eigene Haltung, eine eigene Erfahrung in Bezug auf Yoga machen kann und soll. Das Wort YOGA stammt von der Sanskrit Wortwurzel „YUI“ ab und bedeutet so
viel wie: verbinden, anschirren, vereinen, anjochen, „zusammen kommen“ (aus: T.K.V. Desikachar: Yoga – Tradition und Erfahrung, Seite 11, Vianova 2009)
Yoga ist seit ca. 3500 Jahren eine Erfahrungswissenschaft.

Yoga-Gruppe meditiert am Meer

Wofür ist Yoga gut?

Yoga kräftigt auf der körperlichen Ebene die Muskulatur und dehnt sie in gleicher Weise. Bearbeitet unsere Faszien. (Bindegewebe). Die Gelenke im Körper erfahren Raum und können sich darin ihrer Entsprechung gemäß bewegen. Daraus entsteht eine bessere Körperwahrnehmung, mehr Mobilität und Beweglichkeit. Die Körperkoordination verbessert sich und Entspannung setzt im Körper und im Geist ein. Es ist also eine ganzheitliche Methode sich selbst in einen Zustand des Wohlbefindens zu führen.
Yoga ist ein Übungsweg, der uns zu mehr Wohlbefinden und Selbstbewusstsein führt. Innenschau bzw. Reflexion, entstehen wie automatisch und führen uns
langfristig zu mehr Glück und Gelassenheit.

Inzwischen ist Yoga im Westen vielfach erforscht und genutzt und von den Krankenkassen in Deutschland bezuschusst. Es wird eingesetzt bei verschiedenen Erkrankungen wie Burnout, Depressionen, Krebs. In Rehakliniken im Bereich Psychotherapie ebenso wie bei Hauterkrankungen und Erkrankungen aus dem psychosomatischen Formenkreis. Aber auch bei Gelenkproblemen oder nach Operationen. D.h. Yoga ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Beim Yogaüben in Südfrankreich

Was ist TriYoga®?

TriYoga® eine spezieller Stil des Hatha Yoga, wurde in den 80iger Jahren von Kali Ray in den USA entwickelt und ist ein sehr therapeutischer Yogastil. Im TriYoga® wird mit Hilfe von (Bewegungs-)Serien, von Flows, also fließenden Sequenzen der Körper systematisch aufgebaut. Kraft und Beweglichkeit, Raum und Ruhe entstehen wie von selbst. Die Flows muten oft tänzerisch und leicht an und lassen uns dadurch schnell unseren inneren Flow finden. Zufriedenheit und Freude, Gelassenheit und Ruhe
stellen sich spielerisch ein.
Die Verbindung von Atem (Pranayama) und Mudra (Finger-/ Körpergesten) sorgen für die gezielte Arbeit des neurologischen Systems, sodass Körper, Geist und Seele eine Einheit werden.
Um für Abwechslung zu sorgen, kombinieren wir bei unserer Yoga-Reise in der Ardèche. Yoga-Übungen immer mit Wanderungen durch Frankreichs schönste Gegenden. Denn um immer nur in der Herberge oder im Gasthaus herumzusitzen, wären die herrliche Natur und die vielen historischen und kulinarischen Attraktionen der dortigen Umgebung viel zu schade!

Mit der freundlichen redaktioneller Unterstützung von Anja Steinmetz, unsere Yoga-Leherin, bei weiterem Interesse lesen Sie ihr Blog.