Die Kriterien des nachhaltigen Tourismus

forum anders reisen

Kriterienkatalog des forum anders reisen

Einen vollständigen Überblick über die Grundsätze des nachhaltigen Reisens finden Sie im Kriterienkatalog unseres Dachverbands forum anders reisen. Als Mitglied des Forums verpflichten wir uns zur Einhaltung sämtlicher dort definierten Nachhaltigkeitsmaßnahmen und sind an deren Weiterentwicklung beteiligt. Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei Kriterienbereiche vor, die für France écotours von besonderer Bedeutung sind:

Ökologische Unterkünfte
Bei der Auswahl unserer Unterkünfte achten wir insbesondere auf ökologische Kriterien wie energieeffiziente Bauweise und ressourcensparenden Betrieb, Müllvermeidung und -trennung und biologische Mahlzeiten und Produkte sowie hohe Sozialstandards in der Unternehmensführung und Gastfreundlichkeit.

Umweltschonender Transport
Für die An- und Abreise empfehlen wir öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Busse. Autofahrten und Flugreisen sollten weitestgehend vermieden werden. Wander- und Radreisen, sowie Bus- und Bahntransfers erlauben einen sanften Fortbewegungsstil am Urlaubsort.

Der vollständige Kriterienkatalog kann auf der Website des forum anders reisen als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Weitere Information zum forum anders reisen

CSR-Siegel

CSR im Tourismus

Nachhaltiges Reisen bedeutet auch, die Menschen im Urlaubsland mit ihren Bedürfnissen, Kulturen und Traditionen zu achten und in das Reiseerlebnis einzubeziehen. TourCert ist eine unabhängige Zertifizierungsorganisation, die Unternehmen in der Tourismusbranche mit hohen Nachhaltigkeits- und Sozialstandards auszeichnet. Der soziale Aspekt der Reisen in Frankreich steht bei France écotours an erster Stelle. Aus diesem Grund sind wir seit 2010 durch TourCert CSR-zertifiziert.

Weitere Informationen zu CSR im Tourismus

atmosfair_Logo

Klimabewusstes Reisen

Darüber hinaus engagiert sich France écotours zusammen mit rund 35 anderen, hauptsächlich deutschen Reiseveranstaltern im Rahmen des Klimaprogramms atmosfair. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative des forum anders reisen, der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch und des Bundesumweltministeriums.

atmosfair hat es sich zu Aufgabe gemacht, ein Angebot zu schaffen, mit dessen Hilfe die klimaschädlichen Folgen von Reisen kompensieren werden können.

Weitere Informationen zu atmosfair