Biogärtner Robert
Wochenmarkt in Uzès
Mittelalterlicher Garten bei Béziers
Rosengarten in Languedoc-Roussillon

Biogärtner in Südfrankreich

5-tägige Gruppenreise auf den Spuren vergessener und endemischer Pflanzen

  • Entdeckungsreise in die Botanik Südfrankreichs
  • Führung in privaten Biogärten
  • Besuch von Biomärkten
  • Verkostung heimischer Aprikosen, Opuntien & Kapern
  • Deutschsprachige Reisebegleitung möglich

Begleiten Sie uns auf dieser einzigartigen Garten- und Genussreise und erleben Sie die faszinierende Pflanzenwelt Südfrankreichs aus nächster Nähe! In Biogärten und auf kaum bekannten Biomärkten lernen Sie die ganze Vielfalt an Nutz- und Wildpflanzen der Region kennen und entdecken fast in Vergessenheit geratene Obst-, Gemüse- und Pflanzenarten wie die Aprikose Orangé de Provence, die Erdbeeren von Carpentras, Artemisien, Opuntien und Kapern. Bei Begegnungen mit Biogärtnern und Pflanzenzüchtern erfahren Sie alles über natürliche und Anbaumethoden und das Leben in der Provence und im Languedoc-Roussillon.

Preis ab ,- €

Biogärtner, Biomärkte und Pflanzenzüchter in Südfrankreich

Reisedauer

5 Tage

Art

Gruppenreise

Schwierigkeitsgrad

Reiseperiode

Reiseanfrage

Reiseprogramm

Beispielangebot

Tag 1: Ankunft in Montélimar
Ankunft und Einquartierung im Hotel bzw. Gästehaus.

Tag 2: Biorosengarten
Je nach Saison entdecken Sie in einem privaten Biogarten eine Sammlung von uralten Pflanzen und einen Biorosengarten mit ca. 700 Rosenarten. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich beraten zu lassen, kreative Ideen auszutauschen und wenn Sie möchten auch Pflanzen und Biosamen zu kaufen.

Tag 3: Biomarkt – endemische Pflanzenarten
Heute steht der Besuch eines Biomarktes oder des grünen Paradies von Véronique, das die Auszeichnung Jardin remarquable trägt, auf dem Programm. Der Garten am Fuß des Mont-Lozère bietet eine üppige Sammlung von Stauden die im englischen Stil gestaltet wurden. Danach fahren Sie in das Bergdorf Vézénobres, wo Sie das Konservatorium für seltene Feigenarten besichtigen.

Tag 4: Biogärten in der Abtei
Der heutige Ausflug in die Haute Provence beginnt mit dem Besuch der Abbaye de Salagon. Die Gärten der denkmalgeschützten Abtei spiegeln die ganze Vielfalt der mediterranen Pflanzen wieder die, die in den Bergen beheimatet sind. Ein paar Kilometer weiter befindet sich der botanische Garten von Cordeliers, wo Sie 350 Heil- und Gewürzpflanzen in mittelalterlichen quadratischen Beeten bewundern können.

Tag 5: So schmeckt die Natur
Die Reise endet mit dem Besuch eines Marktes, wo Sie im Hochsommer die vollaromatische Aprikose aus Buis les Baronnies probieren oder die hervorragenden Erdbeeren aus Carpentras verkosten können.

Reisetermine

  • 01.01.2017 – 31.12.2017
  •  
  • Für Termine und Preise bitte einfach anfragen.
  • Anfragen

Für Gruppen ab 6 Personen nach Wunsch
Anreise täglich möglich gemäß Saisonkalender
Empfohlener Reisezeitraum: Juni/ Juli bzw. September/ Oktober

Bitte senden Sie uns eine Buchungsanfrage unter Angabe Ihres Wunschtermins und der geplanten Teilnehmerzahl.

Preis auf Anfrage

Nur für feste Gruppen möglich!

Leistungen

4 Übernachtungen im Doppelzimmer im 2-Sterne-Hotel inkl. Halbpension, deutschsprachige Reisebegleitung, Transfers im Minibus, Besichtigungen, fachkundige Führung im ausgewählten Biogarten

Teilnehmerzahl

Nur für feste Gruppen!
Durchführungsgarantie ab 6 Personen (max. 25 Teilnehmer)
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Reiseveranstalter: 21 Tage vor Reisebeginn

Unterkunft

Übernachtung in komfortablen Hotels bzw. Gästehäusern mit Garten, je nach Verfügbarkeit

Anmerkungen

Das Reiseprogramm wird je nach Jahrzeit und Interesse den Reisenden gestaltet.

Wissenswertes

Der bio-dynamische Landbau, der in Deutschland mittlerweile viele Anhänger gefunden hat, ist in Frankreich immer noch eine echte Nische (rund 1 % des Bioanbaus) und spielt vor allem im Weinbau eine Rolle. Weiter verbreitet ist das Güteziegel Nature & Progrès. Bauern und Hersteller, die mit diesem Bio-Label ausgezeichnet sind, leisten erheblich mehr, als die EU-Bio-Verordnung vorschreibt. In einigen Gärten werden die dort angebauten Bioprodukte wie Gemüse, Obst und Blumen zur Verkostung angeboten.

Anreise

Wir empfehlen eine umweltfreundliche Anreise mit dem TGV bis Marseille – Gare Saint Charles. Ausführliche Informationen zur Anreise finden Sie in unserem detaillierten Infoblatt, das wir Ihnen auf Buchungsanfrage gerne zusenden.

Allgemeine Hinweise und Tipps zur Anreise nach Frankreich finden Sie hier.

Kundenbewertungen für Biogärtner, Biomärkte und Pflanzenzüchter in Südfrankreich

Bewertung schreiben

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

CAPTCHA image