Die Perlen der Provence

Wanderreisen: Die Highlights der Provence

Geführte Wanderung durch die Provence: Lubéron, Alpilles

Die Highlights der Provence

Antike Stätten, Olivenhaine, Obstgärten, Zisterzienserklöster und mittelalterliche Bergdörfer: Auf dieser Wanderungen entdecken Sie die schönsten Flecken der Provence und lassen sich bezaubern von der Magie Südfrankreichs!

ab 899 € Reise anzeigen ...

Die zauberhafte Gegend rund um das Luberon-Gebirge inspirierte schon etliche Maler. In diese hügelige Welt voller Gewürze, Olivenhaine und Weinhänge führt die neueste Reise von France écotours. Mit der Nummer Eins für nachhaltiges Reisen in Frankreich wandern die Teilnehmer sieben Tage unter kundiger Führung durch einzigartige Natur, besuchen römische Ruinen und mittelalterliche Dörfer.

Langen, 31. Januar 2012. Der Duft von Lavendel liegt in der Luft, im Wind flirren silbrig die Blätter der Olivenbäume und über die Hänge erstrecken sich Weinreben – die Provence am Luberon ist idyllisch wie kaum ein zweites Fleckchen Erde. Unter fachkundiger Führung entdecken Frankreichfreunde den dortigen Naturpark und die Schönheiten der Region. Nach Übernachtung in ausgesuchten Zwei- oder Drei-Sterne-Hotels und Frühstück führt der Weg der Gruppe jeden Tag aufs Neue zu Natur- und Kulturwundern. Gegen Mittag bereitet der Guide aus regionalen Produkten ein herzhaftes Picknick zu, abends wird beste provenzalische Küche serviert. Die Tour abseits der großen Touristenströme ermöglicht enge Kontakte zu Land und Leuten.

Zu den Naturwundern der Region gehören die bizarren Ockerfelsen bei Rustrel, die an amerikanische Canyons erinnern. Im Juni durchbrechen zudem immer wieder lila Lavendelfelder das Grün der Provence. Für Kulturbegeisterte hält die Tour ebenfalls mehrere Höhepunkte bereit: Die römischen Ruinen bei Glanum bilden eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten Frankreichs – ein reich verzierter Triumphbogen erzählt hier von einer Zeit vor 2.000 Jahren. Am mittelalterlichen Zisterzienserkloster Notre-Dame de Sénanque kommen die Teilnehmer der Gegenwart gut ein Jahrtausend näher – Torbögen und Säulengänge ziehen magisch in ihren Bann. Die beiden Dörfchen Gordes und Les Baux-de-Provence stehen ebenfalls seit hunderten von Jahren unverändert: Auf Hügeln wie direkt am Himmel gebaut, begeistern sie bis heute mit ihren engen Gässchen und mediterranem Flair – und inspirierten Künstler wie Vincent van Gogh, Paul Cezanne oder Pablo Picasso.

Die täglichen Etappen dauern vier bis sechs Stunden und erfordern eine gute Wander-Kondition. Touren finden im April, Mai und Juni, sowie im September und Oktober statt. Im Reisepreis von 835 Euro (Unterbringung im Doppelzimmer) enthalten sind sechs Übernachtungen mit Vollpension, französische Reisebegleitung, alle Transfers ab Avignon, Gepäcktransport und Kurtaxe. Nicht enthalten sind An- und Abreise bis/ab Avignon, Eintrittsgelder und Getränke am Tisch. An- und Abreise organisieren die Teilnehmer selbst. Weitere Informationen unter http://www.france-ecotours.com/355-0-Die-Highlights-der-Provence.html .

Informationen und Buchung: Tel. 06103 928787 oder info@france-ecotours.com .

2.825 Zeichen

Über Belegexemplare (auch digital) freuen wir uns!

Bilddatei

Das Dörfchen Gordes im Luberon
Bild: France écotours

Bilddatei (Jpeg): 560 KB, 960 Pixel breit, 640 Pixel hoch