Balneocenter in Barèges
Schneeschuhwandern in den Pyrenäen
Thermalbad in Barèges
Schneeschuhwandern bei Neouvielle

Balneo und Schneeschuhwanderung in den Pyrenäen

6 Tage sternförmige geführte Wanderungen und Wellnessprogramm

  • Idealer Winterurlaub: Wandern & Wellness
  • Wunderschöne Schneetouren in den Pyrenäen
  • Grandios: Gavarnie und Néouvielle
  • Thermalbehandlung & Wellnessprogramm
  • Staatlich geprüfter französischer Bergführer

Was gibt es in der kalten Jahreszeit schöneres, als frische Winterluft zu atmen und sich mit heißen Bädern verwöhnen zu lassen? Auf dieser Wander- und Wellnessreise im Herzen der Pyrenäen lernen Sie die grandiosen Landschaften um Gavarnie und Néouvielle kennen und genießen die heilsame Wirkung der berühmten Thermalbäder von Luz-St-Sauveur. Mit heißen Bädern, Massagen, Hamam und diversen Anwendungen klingen die Naturentdeckungen jeden Tag entspannt aus.

Preis ab 757,- €

Schneeschuhwanderung & Balneo Pyrenäen

Reisedauer

6 Tage

Art

Gruppenreise

Schwierigkeitsgrad

Infoblatt Download:
Schneeschuhwanderung & Balneo Pyrenäen

Reiseperiode

Reiseanfrage

Reiseprogramm

Tag 1: Ankunft in Lourdes & Plateau de Lumière

Ankunft um 9 Uhr am Bahnhof von Lourdes und Transfer zum Hotel in Luz-Saint-Sauveur. Dann Aufbruch zur ersten kurzen Wanderung auf dem Plateau de Lumière, unweit von Barèges.

Anschließend Besuch des Heilbads von Luz-Saint-Sauveur.

Gehzeit: 4h – Höhenunterschied: +/-200m

Tag 2: Vorgebirge des Pic Crémat

Nach kurzem Transfer Aufstieg zu den Hütten von Aoube. Von dort Wanderung über die verschneiten Talmulden zum gleichnamigen See unterhalb des Pic Crémat.

Anschließend Besuch des Heilbads von Luz-Saint-Sauveur.

Gehzeit: 5h-6 – Höhenunterschied: +/-600m

Tag 3: Talkessel von Gavarnie

Transfer durch die Pyrenäen-Landschaft zum Talkessel von Gavarnie und Wanderung in seiner winterlichen Stille.

Anschließend Besuch des Heilbads von Luz-Saint-Sauveur.

Gehzeit: 4h-5h – Höhenunterschied: +/-400m

Tag 4: Tal von Aygues-Cluses

Schneeschuhwanderung durch das Tal von Aygues-Cluses im Massiv von Néouvielle, oberhalb von Barèges.

Gehzeit: 5h-6h – Höhenunterschied: +/-600m

Tag 5: Massiv von Cauterets

Transfer nach Luz Ardiden und Aufstieg zum Col de Riou mit Blick auf das Massiv von Cauterets, und weiter in Richtung Tuc des Arribans.

Anschließend Besuch des Heilbads von Luz-Saint-Sauveur.

Gehzeit: 5h – Höhenunterschied: +/-600m

Tag 6: Plateau von Saugué & Abreise

Letzte Wanderung im Plateau von Saugué durch zauberhafte Schneefelder mit Blick auf den Talkessel von Gavarnie. Anschließend Transfer zum Bahnhof von Lourdes; Ende der Reise gegen 16.30 Uhr.

Reisetermine

    Unser Wanderurlaub beginnt und endet am Bahnhof von Lourdes.
    Sie organisieren Ihre Anreise selbst und verlängern Ihren Aufenthalt nach Wunsch.

    Für Gruppen ab 8 Teilnehmern stimmen wir gerne Termine mit Ihnen ab.
    Eine deutschsprachige Reisebegleitung ist für festen Gruppen auf Wunsch möglich.
    Bitte senden Sie uns eine Buchungsanfrage unter Angabe Ihres Wunschtermins, der geplanten Teilnehmerzahl und eventuellen Verlängerungswünschen.

    Preis: ab 757,- €/Person im DZ

    Weitere Preise je nach Termin siehe Reisetermine
    Einzelzimmerzuschlag: 154,- €
    Anzahlung: 20 % des Reisepreises
    Fälligkeit Restzahlung Reisepreis: 21 Tage vor Reisebeginn

    Leistungen

    Im Preis enthalten:
    5 Nächte im DZ inkl. Halbpension und Mittagspicknick, Silvesterdinner (für den Silvester-Termin), Ausrüstungsverleih (Schneeschuhe und Stöcke), Transfers laut Programm, 4-tägiges Wellnessprogramm (inkl. Handtücher & Bademantel), französische Reiseleitung

    Nicht im Preis enthalten:
    An- und Abreise nach/von Lourdes, Getränke, Reiserücktrittsversicherung

    Teilnehmerzahl:

    Buchbar ab 1 Person!
    Durchführungsgarantie ab 5 Personen (max. 15 Teilnehmer)
    Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Reiseveranstalter: 21 Tage vor Reisebeginn

    Unterkunft

    Übernachtung im DZ im 2-Sterne-Hotel in der Nähe der Thermen von Luz-Saint-Sauveur. Die Mahlzeiten am Abend und Morgen werden im Restaurant der Unterkunft eingenommen. Am Mittag gibt es ein Picknick.

    Schwierigkeit: leicht bis mittel

    Leichte Tageswanderungen mit 4 bis 5 Stunden Gehzeit und Höhenunterschieden zwischen 200 und 600 Metern. Eine angemessene körperliche Kondition sollte gewährleistet sein. Das Wandern mit Schneeschuhen verlangt jedoch keinerlei spezielle Technik.

    Alternatives Wellnessprogramm

    Anstelle des im Programm angegeben Thermalprogramms kann ein das alternative Wellnessprogramm “Relaxation und autogenes Training” gebucht werden (Aufpreis 115,- €, bitte bei der Reiseanmeldung angeben):

    Tag 1: Orientalische Anwendung (Körperpeeling mit Sand und schwarzer Seife, Thermaldusche), Schwimmbecken, Whirlpool, Sauna, Hamam

    Tag 2: Hydrojet-Massage mit ätherischen Ölen, Schwimmbecken, Whirlpool, Sauna, Hamam, autogenes Training

    Tag 3: Entspannungsmassage mit Schokolade, Schwimmbecken, Whirlpool, Sauna, Hamam

    Tag 5: entspannende Hydromassage, Schwimmbecken, Whirlpool, Sauna-Hamam, autogenes Training

    Zusätzlich: freier Eintritt zum Thermalbereich an allen vier Tagen.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrem Arzt darüber zu informieren, ob aus medizinischer Sicht Einwände gegen Thermalanwendungen bestehen (z.B. aufgrund von Temperatur- oder Feuchtigkeitsunterschieden).

    Anreise

    Wir empfehlen eine angenehme und umweltfreundliche Anreise mit der Bahn bis Lourdes.
    Ausführliche Informationen finden Sie in unserem detaillierten Infoblatt.

    Allgemeine Hinweise und Tipps zur Anreise nach Frankreich finden Sie hier.

    Infoblatt Download

    Ausführliche Informationen als PDF


    Kundenbewertungen für Schneeschuhwanderung & Balneo Pyrenäen

    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

    CAPTCHA image

    Bericht aus dem Magazin der Neuen Zürcher Zeitung NZZ:

    Im Entenmarsch durch den Tiefschnee
    Schneeschuhwandern zwischen Frankreich und Spanien

    Jeder Schritt ist ein Erlebnis fürs Ohr: Der Schnee knarzt oder knirscht, klirrt oder kracht. Manchmal zischt er, als würde er Dampf ablassen. Auf Schneeschuhen stapfen wir im Entenmarsch durch den Tiefschnee zum Cirque Gavarnie. Dort ragen Felswände in den Himmel, die fünfmal so hoch sind wie der Eiffelturm. «Colosseum der Natur» nannte Victor Hugo den grandiosen Felskessel, der von Gletschern der letzten Eiszeit geformt wurde. mehr lesen…