Puy-de-Dôme
Vulkanlandschaft der Auvergne
Lac Chambon - Puy-de-Dôme
Sommerweide im Cantal

Wanderreise: Die großen Weiten des Cantal

6 Tage in der Vulkanlandschaft der Auvergne

  • Auvergne: Größte Vulkanformation Europas
  • Ohne Gepäck über die schönsten Gipfel des Cantals
  • Französische Reisebegleitung
  • Hotel in Vic-sur-Cère mit Pool & Balneo-Bereich
  • Vollpension mit regionalen Spezialitäten

Über die höchsten Gipfel, durch die grünsten Täler und über die aristokratischsten Bergrücken führt Sie diese Wanderroute an die schönsten Stellen der Auvergne. Im Norden des Massif Central erstreckt sich der Cantal, das größte zusammenhängende vulkanische Ensemble Europas. Erleben Sie seine beeindruckenden Landschaften aus großen Weiten, erloschenen Vulkanen, Quellen und Seen, entdecken Sie seine unwahrscheinliche Artenvielfalt und genießen Sie das Beste, was die auvergnatische Küche zu bieten hat!

Preis ab 830,- €

Wanderurlaub Auvergne Cantal

Gruppenreise, 6 Tage

Schwierigkeitsgrad

Infoblatt Download:
Wanderurlaub Auvergne Cantal

Reiseperiode

Reiseanfrage

Reiseprogramm

Tag 1: Ankunft in der Auvergne – Vic-sur-Cére

Treffpunkt am Bahnhof von Clermont-Ferrand um 16:30 Uhr oder gegen 19 Uhr im Hotel. Bezug der Zimmer vor dem Abendessen und kleine Einführung in das Wanderprogramm der nächsten Tage.

Tag 2: Wanderung von Thiézac bis Lafont

Beginn der Wanderung in Thiézac. Von dort aus Aufstieg zum Gipfel des Elancèze. Abstieg über den Puy de la Poche und seine Sennhütten.

Gehzeit: 4-5 Std. – Aufstieg: 650m – Abstieg: 650m

Tag 3: Plomb des Cantals

Vom Dörfchen Gardes aus Wanderung über die Sennhütte von Gardes zum Plomb des Cantals. Dann hinunter über den Puy Brunet und den Arpon du Diable in Richtung der Sennhütte des Pranadag.

Gehzeit: 4-5 Std. – Aufstieg: 670m – Abstieg: 670m

Tag 4: Über den Bergrücken

Nach kurzem Transfer ins Dorf Mandailles Wanderung zum Fuße der Felsen von Combières und hinauf zum Puy de Bassierou. Über den Bergrücken führt die Strecke vorbei an den Felsen Cabrespine und Cassaïre und weiter zum Puy Marie und zum Piquet. Dann Abstieg nach Mandailles.

Gehzeit: 4-5 Std. – Aufstieg: 650m – Abstieg: 650m

Tag 5: Mandailles-Tal

Nach Transfer ins Tal von Mandailles Beginn der Wanderung über die Bergrücken des Cantal. Ab der Grande Epingle Aufstieg zu den Quellen des Flusses La Jordanne. Weiter führt die Strecke über die Bergrücken Richtung Brèche Rolland und Fours de Peyre Arse. Wahlweise Besteigung des Puy de Pyere Arse. Rückkehr ins Tal über den Col de Cabre und einen Abstieg durch den Wald von Rombière.

Gehzeit: 4-5 Std. – Aufstieg: 460m – Abstieg: 460m

Tag 6: Letzte Wandertour in der Auvergne – Abreise

Nach Transfer zum Pass von Font de Cère gemächlicher Anstieg an der Bergflanke zum Kegel des Puy Griou. Auf seinem Gipfel können Sie die Glocke der Verlorenen läuten. Über die Bergrücken und den Wald von Combe Nègre Rückkehr zum Pass von Font de Cère.

Gehzeit: 4-5 Std. – Aufstieg: 400m – Abstieg: 400m

Ende der Wandertour 17 Uhr in Vic-sur-Cère, wo Ihr Rücktransport zum SNCF-Bahnhof von Clermont-Ferrand bereit steht. Aufenthaltsverlängerung in der Unterkunft möglich.

  • 03.06.2018 – 08.06.2018
  • ab 830,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 24.06.2018 – 29.06.2018
  • ab 830,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 15.07.2018 – 20.07.2018
  • ab 870,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 22.07.2018 – 27.07.2018
  • ab 870,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 29.07.2018 – 03.08.2018
  • ab 870,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 05.08.2018 – 10.08.2018
  • ab 870,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 12.08.2018 – 17.08.2018
  • ab 870,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 02.09.2018 – 07.09.2018
  • ab 830,- €
  • Buchbar
  • Anfragen

Preisangabe pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmer gegen Aufpreis möglich: 165,- €

Für Gruppen ab 6 Personen stimmen wir Termine und Inhalte gerne mit Ihnen ab.
Für feste Gruppen ist auf Wunsch eine deutschsprachige Reisebegleitung möglich.
Bitte senden Sie uns eine Buchungsanfrage unter Angabe Ihres Wunschtermins und der geplanten Teilnehmerzahl.

Anzahlung: 20 % des Reisepreises
Fälligkeit Restzahlung Reisepreis: 21 Tage vor Reisebeginn

Leistungen

Im Preis enthalten:
5 Übernachtungen mit Vollpension (vom Abendessen des ersten Tages bis zum Mittagspicknick des 6. Tages), französische Reisebegleitung, Transfers im Minibus laut Programm, Kurtaxe, Gepäcktransport, Zugang zum Spa-Bereich des Hotels

Im Preis nicht enthalten:
An-und Abreise nach/ von Clermont-Ferrand, Getränke, Eintrittsgelder, Reiserücktrittskostenversicherung

Teilnehmerzahl

Buchbar ab 1 Person!
Durchführungsgarantie ab 4 Personen (max. 8 Teilnehmer)
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Reiseveranstalter: 21 Tage vor Reisebeginn

Unterkunft

5 Übernachtungen im Doppelzimmer im 3-Sterne-Hotel mit Spa-Bereich (Swimmingpool, Whirlpool, Sauna), privatem Park, Fitnessraum und leckerer Küche. Neben den drei Sternen besitzt das Hotel auch zwei “Kamine” (cheminées) nach dem Label Logis de France. Das Hotel liegt in Vic-sur-Cère ca. 20 km nordöstlich von Aurillac.

Abendessen und Frühstück im Restaurant, Mittagspicknick in Form eines Lunchpakets
Einzelzimmer auf Anfrage möglich (+165,- €)

Schwierigkeit: leicht bis mittel

Durchschnittliche Länge der Wanderungen: zwischen 10 und 18 km, d.h. ca. 5-6 Stunden Gehzeit pro Tag auf Wanderwegen ohne besonderen Schwierigkeitsgrad mit einem durchschnittlichen Höhenunterschied zwischen 400 und 600 Metern
Machbar für alle, die regelmäßig Sport treiben.

Betreuung
Wir sichern Ihnen einen französischen, staatlich geprüften Bergführer zu, der Spezialist für die Region ist. Die Reisesprache ist Französisch.

Anreise

Wir empfehlen eine umweltfreundliche Anreise mit der Bahn bis Clermont-Ferrand.

Allgemeine Hinweise und Tipps zur Anreise nach Frankreich finden Sie hier.

Infoblatt Download

Ausführliche Informationen als PDF


Kundenbewertungen für Wanderurlaub Auvergne Cantal

Ich fände es besser, die Tour in der Früh ausklingen zu lassen, aber sonst war alles tadellos.

Veröffentlicht am 03.09.2014 von Christiane S.

Die Reise war sehr schön. Alles hat wunderbar geklappt. Dadurch, daß niemand Deutsch sprach, konnte ich auch mein Englisch etwas verbessern. Das einzige Problem war meine Höhenangst. Vor der Reise hatte ich gehofft, daß die Berge entweder nicht so hoch sind oder daß die Wege dementsprechend breit sind. In Zukunft werde ich eher an Bergwanderungen teilnehmen, bei denen es keine allzu hohen Gipfel zu erklimmen gibt und wo es noch Bäume gibt. Ich würde mich freuen, wenn es für Leute wie mich entsprechende Reisen in der Auvergne angeboten würden. Am liebsten verreise ich mit Leuten, die kein Deutsch aber etwas Englisch sprechen, damit ich diese Sprache praktizieren kann.

Veröffentlicht am 25.10.2013 von Anonym

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

CAPTCHA image