Radweg am Canal du Midi
Altstadt von Carcassonne
Radtour am Canal du Midi
Der Canal du Midi bei Paraza

Individuelles Radwandern mit Kindern

Leichtes Radeln für die ganze Familie

  • Leichtes Radeln für Familien
  • Malerische Strecke am Canal du Midi
  • Historische Festungsstadt Carcassonne
  • Individuelle Route und Reisedauer
  • Übernachtungen bei Einheimischen

Auf dieser familienfreundlichen Radtour erleben Sie die blühenden Landschaften um den Canal du Midi aus nächster Nähe. In gemütlichem Tempo radeln Sie von Narbonne am Mittelmeer bis nach Castelnaudary, die Heimat des Cassoulet im Herzen des Languedoc-Roussillon. Der Canal du Midi ist nicht nur ein Bauwerk: Er ist ein Kunstwerk. Uralte Bäume säumen seine Ufer und Schleusen, Aquädukte und winzige Steinbrücken begleiten seinen Weg. Unterwegs lernen Sie Land und Leute kennen, übernachten bei Einheimischen, lassen sich mit regionalen Spezialitäten verwöhnen und besuchen die historische Altstadt von Carcassonne. Ein rundum gelungener Kultur- und Abenteuerurlaub für die ganze Familie!

Preis ab 729,- €

Canal du Midi: individuelles Radwandern mit Kindern

Individuelle Reise, 7 Tage Reisedauer individuell anpassbar

Schwierigkeitsgrad

Infoblatt Download:
Canal du Midi: individuelles Radwandern mit Kindern

Reiseperiode

Reiseanfrage

Reiseprogramm

Im Folgenden finden Sie ein Beispielprogramm für diese Radreise. Sie können die Tour je nach Ihren Wünschen in Toulouse, Sète, Narbonne oder Carcassonne beginnen bzw. abkürzen oder verlängern.

Falls Sie mit dem Auto anreisen, parken Sie am besten an Ihrer ersten Unterkunft in der Nähe von Narbonne.

Tag 1: Ankunft in der Nähe von Narbonne

Empfang am Gästehaus von Anne oder Cathy oder Abholung am Bahnhof in Narbonne (gegen Zuschlag vor Ort). Abendessen in der Unterkunft und je nach Wunsch kleine Einführung in die Welt des Weinbaus.

Tag 2: Narbonne – Insel Sainte Marie bzw. Port la Nouvelle

Abfahrt in Richtung Le Somail und der Insel Sainte Lucie über den Canal de Jonction und den Canal de la Robine gegen 9 Uhr. Bei Bedarf Abholung von Port la Nouvelle möglich. Die Route ist variabel!

Etappenlänge: ca. 42km

Tag 3: Narbonne – Minerve – Homps

Erkundung der Felsenstadt Minerve und Weiterfahrt nach Homps zur nächsten Unterkunft.

Etappenlänge: ca. 42km

Tag 4: Homps – Carcassonne

Radeln in Richtung Trèbes, den Canal du Midi hinauf und nach Carcassonne. Anstieg zur Altstadt mit Blick über die Cité de Carcassonne. Bezug des Quartiers.

Etappenlänge: ca. 30km

Tag 5: Carcassonne

Rundgang durch die mittelalterliche Stadt Carcassonne.

Tag 6: Carcassonne – Castelnaudary

Fahrt in Richtung Castelnaudary, vorbei an zahlreichen Schleusen und bemerkenswerten Kanalbauten.

Etappenlänge: ca. 37km

Tag 7: Castelnaudary – Naurouze – Abreise

Nach Belieben Ausflug nach Naurouze und Ende der Radtour.

Reisetermine

Preisangabe pro Erwachsener in Familiensuite für 7 Tage & 6 Nächte
Anreise täglich möglich gemäß Reisezeitraum je nach Verfügbarkeit der Gästehäuser

  • 20.03.2017 – 15.11.2017
  • ab 729,- €
  • Buchbar
  • Anfragen
  • 17.03.2018 – 17.11.2018
  • ab 729,- €
  • Buchbar
  • Anfragen

ab 590,- €/ Kind bis 16 Jahre in der Familiensuite je nach Buchungszeit.
Kostenlos für Kinder unter 4 Jahren.
Radverleih vor Ort möglich

Die Dauer dieser individuellen Radreise kann auf Wunsch angepasst werden.

Anzahlung: 20 % des Reisepreises
Fälligkeit Restzahlung Reisepreis: 21 Tage vor Reisebeginn

Bitte senden Sie uns eine Buchungsanfrage unter Angabe Ihres Wunschtermins und der geplanten Teilnehmerzahl.

Leistungen

Im Preis enthalten:
6 Übernachtungen in der Familiensuite mit privatem Bad und WC inkl. Frühstück, 3 x Abendessen an der Gästetafel der Unterkünfte bzw. in Restaurants, Parkplatz am Startpunkt, Gepäcktransport, detaillierte Karte (vor Ort), Tipps und alternativer Routenplan, Kurtaxe

Im Preis nicht enthalten:
An- und Abreise bis/ ab Standort, Autoabholung (vor Ort zahlbar), Bahnfahrschein, restliche Mahlzeiten, Reiserücktrittskostenversicherung.

Radverleih:
Touringbikes bzw. Mountain bikes , Kinderrad, Kindersitz, Kinderanhänger bzw. Tagalong möglich, bitte fragen Sie uns nach!
Kein E-Bike auf dieser Strecke möglich wegen unebenen Radwegen!

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl: 2-3 Personen
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Reiseveranstalter: 21 Tage vor Reisebeginn

Unterkunft

Übernachtung in der Familiensuite oder im Doppelzimmer (jeweils mit privatem Bad u. WC) in einem sogenannten Chambre d'hôte***. Hierbei handelt es sich um ein Bed & Breakfast auf französische Art. Sie werden von französischen Familien empfangen, die gern Tipps über die Region, Ihre Radreise und ihre Kochkunst teilen. Am Morgen erwartet Sie ein üppiges Frühstück mit frischen Produkten und selbstgemachter Konfitüre. Das Abendessen besteht aus einem 3-Gänge-Menü mit Aperitif.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Diese Radtour ist für jedermann gut zu schaffen. Die Radetappen führen entlang flacher Strecken mit wenigen leichten Steigungen. Die Radetappen von 30 – 42 km täglich können je nach Lust und Kondition verkürzt oder verlängert werden. Sie radeln teils auf asphaltierten Radwegen, vorwiegend aber auf unbefestigten Treidelpfaden entlang des Canal du Midi. Ein langsames Fahrttempo ist ratsam, da die Treidelpfade oft von Baumwurzeln durchsetzt sind.
Bitte beachten Sie, dass diese Tour aufgrund der oft unebenen und schmalen Wege nicht für Fahrradanhänger oder E-Bikes geeignet ist!

Die Natur am Canal du Midi

Der Canal du Midi ist nicht nur als architektonisches Meisterwerk weltberühmt. Auch seine Natur und Pflanzenwelt ist in ihrer Vielfalt einzigartig. Besonders charakteristisch sind die Platanen, die mit ihren ausladenden Kronen die Ufer des Kanals säumen. Doch wenn Sie heute am Kanal unterwegs sind, werden Sie teilweise längere Abschnitte mit abgestorbenen, abgeholzten oder neu angepflanzten Bäumen beobachten. Grund dafür ist der sogenannte Platanenkrebs (chancre coloré), ein Mikro-Pilz, der die Bäum von innen zerstört. Falls Sie mehr über das Platanensterben und aktuelle Rettungsmaßnahmen erfahren möchten, oder sich selbst engagieren möchten, finden Sie hier weitere Informationen zum Thema.

Anreise

Wir empfehlen eine umweltfreundliche Anreise mit der Bahn (TGV) bis Narbonne bzw. Toulouse.

Allgemeine Hinweise und Tipps zur Anreise nach Frankreich finden Sie hier.

Infoblatt Download

Ausführliche Informationen als PDF


Kundenbewertungen für Canal du Midi: individuelles Radwandern mit Kindern

Wir kommen gerade aus Südfrankreich von der Fahrradtour am Canal du Midi zurück, begeistert und voller neuer Eindrücke. Die Unterkünfte waren alle ausgezeichnet, und jede auf ihre Weise ganz besonders. Sie waren alle ausgesprochen sauber, liebevoll gepflegt, und für Fahrradreisende sehr gut ausgestattet. Wir wurden überall sehr freundlich empfangen und hatten die Gelegenheit, andere Menschen beim – hervorragenden – Abendessen und – ebenso hervorragenden Wein – kennenzulernen: So soll Europa sein! Darüber hinaus war jede einzelne Unterkunft ganz besonders: Das Weingut mit chambres d’hôtes und Halbpension, das 300 Jahre alte Hotel in Olonzac mit vielen Originalmöbeln, das charmante Hotel am Fuße der Burg von Carcassonne, und die wirklich luxuriöse Suite in Castelnaudary. Der Gepäckservice und die Zugreise haben reibungslos geklappt. Für die vielen guten Tipps und das sehr passend ausgearbeitete Programm der Fahrradtour danken wir Ihnen nochmals herzlich: alles war goldrichtig. Die Entfernungen waren für uns als Familie (täglich ca. 50 km mit 11-jährigem Kind) sowie für das Wetter (zum Teil heiß!) und den Zustand der Wege (durchaus auch mal holprig) genau angemessen. Die Tour nach Minerve war ein echtes Erlebnis, und alle anderen Tipps haben wir auch dankbar angenommen: Narbonne, Oppidum d’Enserune, Cassoulet in Castelnaudary… Ich werde France écotours sehr gern weiterempfehlen und wir danken Ihnen für einen sehr schönen Urlaub!

Veröffentlicht am 11.09.2017 von die Anhäupl-Thodes aus Regensburg

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

CAPTCHA image

“Mein Motto lautet Toleranz und Miteinander. Menschen kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen ist mir besonders wichtig. Deshalb liebe ich es, Reisende aus aller Welt in meinem Weinberg zu empfangen und mit ihnen meine Leidenschaft für die Region Aude und für den biologischen Weinbau zu teilen.” – Anne, Biowinzerin und Gastgeberin im Winzerdorf nah von Narbonne